Inhalt

Play the Market - der bayernweite betriebswirtschaftliche Planspielwettbewerb

  • Kontakt

    Wirtschaft im Dialog im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

    Telefon:  089/44 108-163 Fax:  089/44 108-195

    Straße/Hausnummer
    Infanteriestraße  8
    80797 München

    Projektleitung: Sonja Wehrenpfennig

    E-Mail: 

    www.playthemarket.de
  • Beschreibung

    Seit 1992 bietet der onlinebasierte betriebswirtschaftliche Planspielwettbewerb Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich spielerisch und praxisnah mit wirtschaftlich komplexen Fragestellungen und Zusammenhängen auseinanderzusetzen. Die Jugendlichen schlüpfen in die Rolle des Geschäftsführers eines virtuellen Unternehmens und treffen in Zweier- bzw. Dreierteams Entscheidungen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen. Für den Erfolg spielen ökonomische, ökologische und soziale Faktoren eine Rolle.

    Ergänzt wird der virtuelle Planspielwettbewerb durch Praxisbausteine und Workshops. Eine Teilnahme ist für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe an bayerischen Gymnasien, Fach- und Berufsoberschulen sowohl im Unterricht als auch in der Freizeit möglich. Hauptpreis ist eine einwöchige Sprachreise nach New York. Das zweit- und drittplatzierte Team erhält jeweils einen Einkaufsgutschein im Wert von 450 bzw. 300 Euro. Außerdem gibt es für die drei besten Teams noch einen exklusiven Workshop zu einem zukunftsträchtigen Thema an der der Hochschule der bayerischen Wirtschaft (HDBW).

    Video über Play the Market auf YouTube

  • Projektart (Mehrfachauswahl)

  • Bundesländer

    • Bayern
  • Projektdauer

    • Internetrunde: Januar – März (digital)
      Halbfinale: 2 Tage im Mai/Juni (Präsenz)
      Finale: 2,5 Tage im Juli (inkl. Abschlussveranstaltung)
  • Schulformen

    • Gymnasium oder Oberschule
  • Klassenstufen (Mehrfachauswahl)

    • 10. - 13. Klasse
  • Gruppengröße

    • Zweier-/Dreier-Teams
  • Mitglied im Initiativkreis

    • seit 2012
  • Integration

    • Aufgrund von Lehrplanbezügen ist Play the Market in den Wirtschafts- und Wirtschaftsinformatik-Unterricht integrierbar oder auch im Rahmen eines P-Seminars einsetzbar. Zudem können die Schülerinnen und Schüler auch selbstständig in der Freizeit teilnehmen.
  • Lernziele /-inhalte

    • Wirtschaftliches Denken und Handeln fördern
    • Ökonomisch komplexe Zusammenhänge zielgruppengerecht vermitteln
    • Sensibilisierung für unternehmerische Verantwortung und Themen (bspw. Nachhaltigkeit)
    • Schlüsselkompetenzen stärken (bspw. Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Selbstorganisation)
  • Wirtschaftsvorwissen

    • Schüler: Keine besonderen Wirtschaftsvorkenntnisse erforderlich. Die Schülerinnen und Schüler sollten Interesse an Wirtschaft mitbringen.
  • Aufgaben Lehrer ■ Lehrer Qualifizierung

    • Lehrkräfte können das Projekt in den Unterricht integrieren oder ihre Schülerinnen und Schüler über Play the Market informieren und zu einer Teilnahme in der Freizeit animieren. Es bietet sich an, Elemente aus dem Planspiel im Wirtschaftsunterricht aufzugreifen und zu vertiefen. Ein betriebswirtschaftlicher Spielleiter gibt die Szenarien vor, die Lehrkraft hat keine Möglichkeit einzugreifen. Die Lehrkraft entscheidet selbst, inwieweit sie die Teilnahme ihrer Teams begleitet. Zum besseren Verständnis besteht für die Lehrkräfte die Möglichkeit, auf separaten Märkten teilzunehmen sowie das Planspiel in einer Lehrkräftefortbildung kennenzulernen und auszuprobieren.
  • Unterstützende Maßnahmen ■ Materialien

    • • Handbuch (als HTML-Version und PDF)
      • Schritt-für-Schritt-Planungstool
      • Excel-Planungstool
      • Online-Seminare
      • Video-Newsletter
      • Video-Tutorial
      • Lehrkräftefortbildung
      • Support durch Projekt-Team sowie Spielleitung
      • (Halb-)Finale: Workshops
  • Events ■ Veranstaltungen

    • • Digitale Internetrunde mit Online-Seminaren
      • 2-tägiges Halbfinale in Präsenz
      • 2,5-tägiges Finale in Präsenz
      • Abschlussveranstaltung
      • Lehrkräftefortbildung
  • Wirtschaftspartner /-paten

    • Kooperationspartner (Unternehmen, Institutionen) für die Umsetzung von (Online-)Workshops sowie Jurytätigkeit.
  • Benotung ■ Anerkennung Besonderer Leistung

    • Benotung liegt in den Händen der betreuenden Lehrkräfte. Für Praxisaufgaben werden teilweise Sonderpreise vergeben.
  • Teilnahmezertifikate

    • Schülerinnen und Schüler erhalten für jede Wettbewerbsstufe entsprechende Teilnahmezertifikate.
  • Lehrer-Netzwerke ■ Ehemaligen-Netzwerke

  • Projektdokumentation ■ Evaluation ■ Praxisberichte

    • Das Planspiel wird kontinuierlich bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Form von Feedbackbögen und -workshops evaluiert. Die Ergebnisse der jährlichen Evaluationen werden bei der Konzeption des nächsten Durchlaufs einbezogen und fließen in die Weiterentwicklung des Wettbewerbs und der Software ein.
  • Neuerungen ■ Planungen

    • Im Schuljahr 2021/2022 kommt zum ersten Mal die komplett neu entwickelte Software zum Einsatz. Aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit, Internationalisierung und E-Commerce sind dadurch noch stärker im Fokus. Außerdem wurde ein integriertes Schritt-für-Schritt-Planungstool entwickelt, um den Einstieg in den Wettbewerb und den Entscheidungsprozess zu erleichtern.
  • Weitere Angebote

  • Besonderheiten

    • Auf Anfrage können auch Schulen außerhalb Bayerns am Planspielwettbewerb teilnehmen.