Inhalt

JUNIOR Schülerfirmen

  • Kontakt

    Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH

    Telefon:  0221/4981-707 Fax:  0221/4981- 99 707 E-Mail: 

    Straße/Hausnummer
    Konrad-Adenauer-Ufer  21
    50668 Köln
    JUNIOR-Programme
  • Beschreibung

    Wie schafft man es, Jugendlichen das komplexe Thema Wirtschaft realitätsnah zugänglich zu machen? Ganz einfach, man lässt sie ein eigenes Unternehmen gründen. In unseren bundesweiten JUNIOR Schülerfirmenprogrammen werden Schülerinnen und Schüler zu Unternehmerinnen und Unternehmern, erproben im Team unternehmerisches Handeln und lernen, verantwortlich Entscheidungen zu treffen. So werden wichtige Kompetenzen gestärkt, die Jugendliche fit für die Zukunft machen. JUNIOR bietet verschiedene Programme an, die unterschiedlich komplex ausgestaltet sind und sich an verschiedene Altersstufen richten.

  • Projektart (Mehrfachauswahl)

  • Bundesländer

    • Baden-Württemberg ,
    • Bayern ,
    • Berlin ,
    • Brandenburg ,
    • Hamburg ,
    • Hessen ,
    • Mecklenburg-Vorpommern ,
    • Niedersachsen ,
    • Nordrhein-Westfalen ,
    • Rheinland-Pfalz ,
    • Saarland ,
    • Sachsen ,
    • Sachsen-Anhalt ,
    • Schleswig-Holstein ,
    • Thüringen
  • Projektdauer

    • Je nach Programm von einer Woche bis zu mehreren Jahren
  • Schulformen

    • Förderschule ,
    • Gesamtschule oder vergleichbar ,
    • Gymnasium oder Oberschule ,
    • Hauptschule ,
    • Haupt- und Realschule ,
    • Realschule
  • Klassenstufen (Mehrfachauswahl)

    • 7. - 13. Klasse
  • Gruppengröße

    • ab 2 Schülerinnen und Schülern
  • Mitglied im Initiativkreis

    • Gründungsmitglied seit 2007
  • Integration

    • Regulärer Unterricht, Wahlpflichtfach, Seminarfach, außerunterrichtliche AG, Ersatz für Betriebspraktikum
  • Lernziele /-inhalte

    • Ziele der Programme sind Berufsorientierung, Förderung der Ausbildungsfähigkeit und Berufschancen von Jugendlichen sowie die Vermittlung von Wirtschaftswissen und Schlüsselqualifikationen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen und erproben gemeinsam die Grundprinzipien unternehmerischen Handelns und eignen sich dadurch soziale sowie fachliche Kernkompetenzen an, die sie für ihr weiteres Berufsleben benötigen.
  • Wirtschaftsvorwissen

    • Lehrkräfte: Allgemeines Wirtschaftsvorwissen und Wirtschaftsinteresse ausreichend. Wirtschaftsnahes Unterrichtsfach keine Voraussetzung.
    • Schülerinnen und Schüler: Keine Wirtschaftsvorkenntnisse erforderlich.
  • Aufgaben Lehrer ■ Lehrer Qualifizierung

    • Betreuende Lehrkräfte (Schulpatinnen und -paten) sind primär in begleitender Funktion für die Schülerinnen und Schüler da. Vor dem Projektstart werden die Lehrkräfte mit einer Informationsveranstaltung der IW JUNIOR vorbereitet.
  • Unterstützende Maßnahmen ■ Materialien

    • Online-Portal mit Materialien, Buchführungstool, Telefon-Hotlines, Themen-Workshops, Betreuung während der gesamten Projektlaufzeit durch die JUNIOR-Geschäftsstelle, regelmäßiges Feedback
    • Schüler/innen: Unterrichtsmaterial, wenn gewünscht: vertiefende Materialien zu bestimmten Themengebieten (Geschäftsideen, Marketing etc.), Telefon-Hotline, Online-Newsletter, bundeslandspezifischer persönlicher Ansprechpartner, als Unterrichtseinheit konzipiertes JUNIOR-Brettspiel „Start your Business“ für 2 bis 30 Spieler ab 10 Jahren.
  • Events ■ Veranstaltungen

    • Ganzjährige Angebot von Veranstaltungen und Events für alle Projektbeteiligten durch die JUNIOR-Geschäftsstelle
  • Wirtschaftspartner /-paten

    • Externe Wirtschaftspatinnen und -paten aus Unternehmen und Institutionen begleiten die Schülerfirmen und unterstützen mit ihrer Praxiserfahrung und als Wirtschaftsexpertinnen und -experten die Lehrkräfte und Jugendlichen.
  • Benotung ■ Anerkennung Besonderer Leistung

    • Möglichkeiten der benoteten Anerkennung für das Projekt, z.B. als „Besondere Lernleistung“ ist bundeslandspezifisch unterschiedlich
  • Teilnahmezertifikate

    • Teilnahmezertifikate für Schülerinnen und Schüler (u.a. nützlich bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz)
  • Lehrer-Netzwerke ■ Ehemaligen-Netzwerke

    • Schülerinnen und Schüler: JUNIOR Alumni e.V. Der Verein besteht aus ehemaligen JUNIOR Teilnehmenden, Studierenden und Berufstätigen.
  • Projektdokumentation ■ Evaluation ■ Praxisberichte

    • Regelmäßige Statistiken und Teilnehmerbefragungen. Regelmäßig erscheinender Jahresbericht, Praxisberichte auf der Internetseite und im Newsletter
  • Neuerungen ■ Planungen

    • Das Programm wird kontinuierlich optimiert und an die schulischen Anforderungen und Besonderheiten in den einzelnen Ländern angepasst.
  • Weitere Angebote

  • Besonderheiten