Inhalt

22.06.2022

Hessische Schülerfirma gewinnt IW-Junior-Bundeswettbewerb

Der diesjährige Bundessieger des IW-Junior-Wettbewerbs kommt aus Hessen. Das Team „Carducation“ von der Eichendorffschule aus Kelkheim setzte sich gegen 15 starke Konkurrenten durch und vertritt Deutschland nun vom 12. Bis 14. Juli bei der 33. „JA Europe Company of the Year Competition“, dem Europawettbewerb der Schülerfirmen in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Dort treten mehr als 200 junge Entrepreneure aus 40 Nationen gegeneinander an.

Die Siegeridee von „Carducation“: Die Schülerfirma stellt Spiele her, in denen die Herausforderung darin liegt, gemeinsam als Team das Klima zu retten und dabei mit begrenzten finanziellen Mitteln strategisch klug vorzugehen. Auf Platz zwei landete das Team „Düsselrein“. Die Schülerinnen und Schüler vom Max-Planck-Gymnasium in Düsseldorf überzeugten die Jury mit ihrer Seife aus Altbier und Fetten wie Kokos- und Olivenöl. Dritter wurde die Schülerfirma „Dat Plattebauk“ vom Gymnasium Haren aus dem Emsland mit ihrem Kinderbuch auf Plattdeutsch.