Inhalt

29.01.2016

Wirtschaftsexperten vor Ort – 111 Besuche an Schulen

Die Industrie- und Handelskammer zu Köln bietet Schülerinnen und Schülern im IHK-Bezirk Köln im Rahmen des Projekts „111 Besuche an Schulen“ die Gelegenheit, mit Unternehmerinnen und Unternehmern ins Gespräch zu kommen.

Bei dem Projekt „111 Besuche an Schulen“, das auch von der Bezirksregierung Köln ausdrücklich unterstützt wird, berichten Unternehmerinnen und Unternehmer an einer Schule vor Ort aus ihrem Alltag und nehmen über Praxisbeispiele die Einordnung in das wirtschaftliche Gesamtsystem vor. Auf diese Weise sollen abstrakte wirtschaftliche Begriffe, die über die Medien transportiert werden, mit Leben gefüllt und deren Einordnung erleichtert werden.

Ziel von „111 Besuche an Schulen“ ist es, durch Expertenvorträge in den Schulen die Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler über die Wirtschafts- und Arbeitswelt zu verbessern und Impulse für die Berufswahl zu geben. Das Veranstaltungsangebot gilt vorrangig für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, steht grundsätzlich aber auch Gesamt-, Haupt- und Realschulen sowie Berufskollegs offen.

Inhalt und Form des Vortrags:
Der Vortrag des Unternehmers bzw. der Unternehmerin umfasst ca. 30 bis 45 Minuten. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit zur Diskussion und für Fragen der Schülerinnen und Schüler. Das Thema wählt der Vortragende aus. Die thematische Abstimmung mit der Schule sowie die Abstimmung der Terminplanung erfolgt durch die IHK Köln.

Veranstaltungsort ist grundsätzlich die teilnehmende Schule. Auf Wunsch des Vortragenden kann der Vortrag auch in den Räumlichkeiten des Unternehmens stattfinden.

Weitere Informationen: www.ihk-koeln.de