Inhalt

11.01.2016

Projekt „Kiosk-AG“ der Raiffeisenbank eG Lauenburg/Elbe

Warenbestandslisten, Bilanzen, Pizzaschnecken, Smoothies: Dies sind nur einige der Themen des Projektes „Kiosk-AG“.

Dabei handelt es sich um ein Schülerunternehmen, bei dem Viertklässler der Weingartenschule in Lauenburg/Elbe gesunde Lebensmittel und Getränke verkaufen. Die Gewinne sollen unter anderem in den Ausbau des Schülerunternehmens und in die Gestaltung des Schulhofes mit Ruhezonen fließen. Unterstützung erhalten sie dabei von der Raiffeisenbank eG Lauenburg/Elbe. In der „Kiosk-AG“, welche aus einem Konzept zur Gewaltprävention hervorgegangen ist, stehen seit der Gründung vor fünf Jahren Selbständigkeit und Selbstverantwortung im Mittelpunkt.

Aktuell verkaufen sie an zwei Tagen in der Woche in der ersten großen Pause Käsestangen, Laugenstangen, Obst, Mineralwasser sowie Selbstgemachtes wie Smoothies, Muffins oder Pizzaschnecken auf dem Schulgelände. Gleichzeitig organisieren sie alle Abläufe in der Arbeitsgemeinschaft. Diese reichen vom Einkauf der Waren und dem Marketing bis zur Buchhaltung. Neben langen Schlangen an den Verkaufstischen gibt auch der außerschulische Erfolg der Geschäftsidee der „Kiosk-AG“ recht: So ging das Projekt 2015 als erster Sieger im "easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung" in der Größenklasse C (Banken mit einer Bilanzsumme bis 250 Millionen Euro) hervor.

Weitere Informationen: www.jugend-und-finanzen.de