Inhalt

25.05.2020

Landesgymnasium für Hochbegabte gewinnt digitalen Landesentscheid mit Geschäftsidee „WALgeNUSS“

Zum ersten Mal fand der Landesentscheid Baden-Württemberg von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG), aufgrund von Corona digital statt.

Dabei überzeugten fünf Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd mit einer veganen Milchalternative aus Walnüssen. Zwei zweite Plätze erreichten Teams aus Heidenheim und Leinfelden-Echterdingen.

„Einige von uns ernähren sich vegetarisch oder vegan. Als wir zusammen gekocht haben, ist uns aufgefallen, dass es kaum Produkte aus Walnüssen gibt“, erzählt Teamsprecherin Lena Bauer (17). „Mandel, Cashew, Hafer – der Markt für Pflanzendrinks boomt. Und man kann Milchalternativen auch selbst herstellen. Also haben wir einfach verschiedene Rezepturen und Zusammensetzungen für unseren Walnussdrink ausprobiert“, führt Elisa-Marie Kiefer (17) aus. Das finale Produkt namens „WALgeNUSS“ überzeugt: einzigartig in Deutschland, regionale Zutaten, nussiger Geschmack und reich an Nährstoffen. Mit dieser Idee gewannen Lena und Elisa-Marie zusammen mit ihren Teammitgliedern Fabian Lippold (15), Lewin Tu (16) und Louis Bohn (16) vom Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd am Mittwochabend den Landesentscheid Baden-Württemberg.

Aufgrund des Erfolgs beim business@school-Landesentscheid vertritt das Team die Region im – ebenfalls digitalen – Deutschlandfinale am 22. Juni 2020. Dort konkurrieren die Schüler mit acht weiteren Gewinnern der anderen Vorentscheide aus ganz Deutschland um den Sieg.

Weitere Informationen: business@school