Inhalt

14.09.2018

Hirte: Unternehmergeist in den Schulen stärken

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Ergebnisse der Studie „Unternehmergeist in die Schulen – aktuelle Trends und Entwicklungen, Nachhaltigkeit der Projekte, Transparenz und Erfolgsfaktoren“ veröffentlicht.

Der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte dazu: „Die Schülerinnen und Schüler von heute sind die Gründerinnen und Gründer von morgen. Wir müssen den Unternehmergeist in den Schulen weiter stärken und noch mehr Schulen zur Umsetzung von attraktiven Projekten motivieren. Wir können nicht früh genug damit anfangen, junge Menschen für wirtschaftliche Zusammenhänge zu sensibilisieren. Deshalb werde ich mich zu den Studienergebnissen mit den Kooperationspartnern austauschen und mich auch gegenüber den Kultusministerien für ein zusätzliches Engagement einsetzen.“

Die Studie verweist insbesondere auf Erfahrungen aus Dänemark und Norwegen, die belegen, dass Schülerfirmenprojekte einerseits die Gründungsbereitschaft von jungen Menschen deutlich erhöhen und zusätzlich nicht nur das ökonomische Wissen und die unternehmerischen Kompetenzen verbessern, sondern auch wichtige Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit vermitteln und das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler stärken.

Die von Kienbaum im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erstellte Studie steht als Download zur Verfügung.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie