Inhalt

04.05.2020

Gymnasium Eppendorf aus Hamburg gewinnt digitalen Landesentscheid mit der Geschäftsidee „IVY“

Zum ersten Mal fand der Landesentscheid Hamburg von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG), aufgrund von COVID-19 digital statt.

Dabei überzeugten fünf Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Eppendorf mit „IVY“, einem ökologischen Waschmittel aus Efeu. Zwei zweite Plätze erreichten Teams aus Hamburg und Hannover.

„Im Fernsehen haben wir gesehen, dass Waschnüsse aus Indien nach Deutschland importiert und hier als nachhaltig beworben werden“, erzählt Mats Lindemann (17), Mitglied des siegreichen Teams vom Gymnasium Eppendorf aus Hamburg. Das geht besser, dachten sich Teamsprecherin Frederike Rost (16) sowie die weiteren Teammitglieder Henning Roggatz (17), Matti Schubmann (18) und Paulina Rogowski (17). Nach Experimenten mit verschiedenen Rohstoffen und Rezepturen entwickelten sie schließlich IVY, ein ökologisches Waschmittel aus regionalem Efeu – einem Abfallprodukt vieler Gärtnereien und Friedhöfe. Mit dieser Idee gewann das Team den Landesentscheid Hamburg.

Auf dem Weg zur umweltverträglichen Alternative zu herkömmlichen, chemischen Waschmittelmarken galt es, einige Hürden zu überwinden: „Erst wollten wir ein Waschmittel in flüssiger Form herstellen, aber das war nicht so lange haltbar. Und dann mussten wir prüfen, ob alle unterschiedlichen Efeusorten auch für IVY geeignet sind“, erläutert Mats Lindemann. „Aber die Arbeit hat sich gelohnt: Wir stehen komplett hinter unserer Idee.“

Aufgrund des Erfolgs beim business@school-Landesentscheid vertritt das Team die Region im – ebenfalls digitalen – Deutschlandfinale am 22. Juni 2020. Dort konkurrieren die Schüler mit acht weiteren Gewinnern der anderen Vorentscheide aus ganz Deutschland um den Sieg.

Weitere Informationen: business@school