Inhalt

22.02.2016

Gründersim – Planspiel und Unternehmergespräch im Friedrich-Engels-Gymnasium

Einen Tag lang „Unternehmer spielen“, in einem Planspiel im Team das eigene Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur führen und tags darauf „echte“ Unternehmer kennenlernen. So funktioniert „Gründersim“, ein Angebot des SZUE Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung, an der Hochschule Pforzheim.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), wird das Projekt bereits im zweiten Jahr in Folge in den neuen Bundesländern durchgeführt. Mitte Februar 2016 fand „Gründersim“ erstmalig im Friedrich-Engels-Gymnasium Berlin statt und war dank des angenehmen Schulklimas und der motivierten Schüler ein voller Erfolg.

1. Tag: Das Planspiel

Insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler konnte die Schulleiterin Frau Lemke-Wegener für das Projekt begeistern. Nach freundlichem Empfang schufen die Jugendlichen in sechs Teams einen „eigenen neuen Markt“, auf dem es galt, sich mit den besten Elektro-Mountainbikes zu wettbewerbsfähigen Preisen gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Das Planspiel ermöglicht den Schülerinnen und Schülern die Chance, in ihrer Schule in die Rolle einer Unternehmerin bzw. eines Unternehmers zu schlüpfen und im Team unternehmerische Entscheidungen zu treffen. Dabei müssen die Teams ihre Produkte vertreiben und ihren Betrieb erfolgreich durch die Höhen und Tiefen der Konjunktur führen. Die Entscheidungen der Teams wirken sich dabei direkt aufeinander aus.

2. Tag: Das Unternehmergespräch

Am zweiten Tag des Projektes wurden die im Planspiel gemachten Erfahrungen durch die Begegnung mit einer Unternehmerin ergänzt. Zu Gast war Annette Farrenkopf-Gruner von der Agentur 33. Mit ihrer sympathischen und unkomplizierten Art konnte die Unternehmerin die Schüler für die Selbständigkeit im Gespräch zu begeistern.

Weitere Informationen: www.unternehmerinschule.de