Inhalt

21.01.2016

GRÜNDERKIDS macht wieder Schule

Das Schülerfirmenprogramm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) in Sachsen-Anhalt startet wieder durch: Für die Neuauflage des erfolgreichen, landesweiten Projekts GRÜNDERKIDS hat Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Hartmut Möllring kürzlich einen Förderbescheid über rund 1,5 Millionen Euro an die Regionalstelle Sachsen-Anhalt der DKJS überreicht.

Dazu sagte Möllring: „Eine Gründerkultur entwickelt sich nicht von heute auf morgen. Hierfür braucht es gute Konzepte und einen langen Atem. Wer viele Menschen zu Existenzgründungen motivieren will, der sollte die Grundlagen dafür möglichst schon in jungen Jahren legen. Genau das leistet das Projekt GRÜNDERKIDS. Den potenziellen Firmenchefs von morgen wird spielerisch unternehmerisches Denken und Handeln näher gebracht. Wir stärken damit den Unternehmergeist in der Schule. Davon profitieren heute die Schülerinnen und Schüler und auf lange Sicht auch unsere Wirtschaft.“

Im Rahmen der ego.-Existenzgründungsoffensive des Landes Sachsen-Anhalt wird die DKJS in den nächsten fünf Jahren Schülerinnen und Schüler aller Schulformen für die Gründung einer Schülerfirma motivieren und sie dabei begleiten. Zudem sollen Lehrkräfte und Lehramtsstudierende verstärkt sensibilisiert und qualifiziert sowie Schülerfirmen noch mehr mit Unterricht verzahnt werden.

„Praxisnah lernen und wirtschaftliche Zusammenhänge begreifen – in Schülerfirmen erwerben Kinder und Jugendliche viele Kompetenzen, von denen sie in der Schule und im späteren Arbeitsleben profitieren. Daher fördert die DKJS die Gründung und Entwicklung von Schülerfirmen seit über 20 Jahren“, sagte Matthias Krahe, Leiter des Fachnetzwerks Schülerfirmen der DKJS.

GRÜNDERKIDS – Schülerfirmen Sachsen-Anhalt berät und begleitet als Landeskoordinierungsstelle Schülerfirmen in Sachsen-Anhalt. Ziel ist es, die Anzahl der Schülerfirmen im Land zu erhöhen sowie deren Realitätsnähe durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Wirtschaft zu stärken. GRÜNDERKIDS ist ein Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft und Arbeit sowie vom Europäischen Sozialfonds (ESF).

Weitere Informationen: www.gruenderkids.de