Inhalt

07.05.2020

Canisius-Kolleg aus Berlin gewinnt digitalen Landesentscheid mit Geschäftsidee „PATRON“

Zum ersten Mal fand auch der Landesentscheid Berlin von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG), aufgrund von COVID-19 digital statt.

Dabei überzeugten vier Schülerinnen und ein Schüler des Canisius-Kollegs aus Berlin mit „PATRON“, einer smarten Tablettendose mit zugehöriger App. Zwei zweite Plätze erreichten Teams aus Görlitz und Torgelow am See.

„Als Ludwig uns anfangs von seiner Idee erzählte, haben wir alle den Bedarf sofort erkannt. Meine Großeltern wohnen zum Beispiel nicht in Berlin – meine Eltern und ich können sie deshalb nicht bei der Einnahme ihrer Tabletten unterstützen“, erzählt Teamsprecherin Helen Siepmann (16). Um diese Situation zu ändern, entwickelte Helen zusammen mit ihren Teammitgliedern Anna Rosero (16), Lea Tschakarov (17), Leni Kulis (16) und Ludwig Schede (18) die smarte Tablettendose PATRON. Ein Alarm erinnert den Tablettennehmer an die Einnahme. Werden die Medikamente nicht eingenommen, wird ein Angehöriger über die zugehörige App informiert – und kann so Leben retten. Mit dieser Idee gewann das Team des Canisius-Kollegs aus Berlin den Landesentscheid Berlin und knüpft damit an den Sieg des Vorjahres an.

Aufgrund des Erfolgs beim business@school-Landesentscheid vertritt das Team die Region im – ebenfalls digitalen – Deutschlandfinale am 22. Juni 2020. Dort konkurrieren die Schüler mit acht weiteren Gewinnern der anderen Vorentscheide aus ganz Deutschland um den Sieg. „Nach dem Abitur können wir uns sehr gut vorstellen, unsere Idee tatsächlich umzusetzen. Denn wir sehen einen starken Bedarf bei älteren Leuten“, sagt Anna Rosero mit Blick auf die Zukunft.

Weitere Informationen: business@school