Inhalt

12.03.2019

Bankenplanspiel SCHULBANKER geht ins Finale in Berlin

Endspurt für die besten SCHULBANKER. 20 Teams aus Deutschland und Österreich haben sich für das Finale des großen Schülerwettbewerbs qualifiziert und treten in Berlin live gegeneinander an.

In den letzten Monaten hatten die Jugendlichen bei der Führung ihrer virtuellen Banken viel zu tun: Märkte beobachten, Strategien entwickeln, Investitionsentscheidungen fällen. „Wer bei SCHULBANKER mitmacht, kann ganz wie in einer echten Bank erleben, was es heißt, unternehmerische Entscheidungen zu treffen“, sagt Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands. Sein Fazit: „Die Schüler nehmen im virtuellen Chefsessel einer Bank Platz und lernen, spielend ökonomische Zusammenhänge zu verstehen. In der heutigen Welt sind diese unverzichtbar. Wir freuen uns, dass wir dazu einen Beitrag leisten und vielleicht Interesse an Wirtschaftsthemen wecken können.“

Am 30. und 31. März 2019 spielen die 20 Finalisten in Berlin dann gegeneinander. Die Gewinner werden am 1. April 2019 in einer festlichen Preisverleihung geehrt und dürfen sich auf Geldpreise in Höhe von 4.000, 3.000 und 2.000 Euro für ihre Schulen sowie Sachpreise für jedes Teammitglied freuen.

Weitere Informationen:
Presseinformation des Bankenverbandes
Liste der Finalteilnehmer
SCHULBANKER