Inhalt

Ökonopoly® / easyManagement

  • Kontakt

    ALWIS (ArbeitsLeben Wirtschaft Schule) e.V.

    Telefon:  0681/302-64290 Fax:  0681/302-64049 E-Mail: 

    Straße/Hausnummer
    Am Markt  1, Zeile 5/6
    66125 Saarbrücken-Dudweiler

    Ansprechpartnerin: Sabine Lauer

    Telefon:  0681/302-64769 Fax:  0681/302-64049 E-Mail: 

    www.alwis-saarland.de
  • Beschreibung

    Der Verein ALWIS (ArbeitsLeben Wirtschaft Schule) hat sich zum Ziel gesetzt, dass Jugendliche mit Arbeitsleben und wirtschaftlichen Zusammenhängen frühzeitig in Praxiskontakt kommen. Dies geschieht u.a. durch Wirtschaftsplanspiele in Schulen.

    Der „Ökonopoly®“-Koffer beinhaltet fünf volkswirtschaftliche Experimente, die für den Einsatz in der Sekundarstufe I und II geeignet sind. Exemplarisch sei hier „Das Marktexperiment“ genannt: Hier erleben die Schülerinnen und Schüler, wie Preisbildung im freien Markt funktioniert. Sie treten sich als Käufer und Verkäufer auf einem Markt gegenüber. In fünf Verhandlungsrunden sollen sie ein Produkt kaufen bzw. verkaufen und dabei den jeweils für sie besten Preis aushandeln. Für jedes der fünf Experimente sind Unterrichtsthemen ausgearbeitet, die von der Erläuterung wirtschaftlicher Begrifflichkeiten über volksökonomische Zusammenhänge bis hin zu Themen sozialer Verantwortung reichen.

    Beim Topsim-Spiel easyManagement übernehmen die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Teammitgliedern die Rolle eines Unternehmer-Teams. Sie steigen in einen bestehenden Betrieb ein, der Zelte und Outdoor-Sportartikel produziert. Im Verlauf der Geschäftstätigkeit treffen sie für die jeweils folgende Periode Entscheidungen in den wichtigen Unternehmensbereichen. Es können bis zu fünf Teams am virtuellen Markt agieren. Ein Simulationsprogramm verarbeitet die getroffenen Entscheidungen und simuliert so den wirtschaftlichen Wettbewerb.

  • Projektart (Mehrfachauswahl)

  • Bundesländer

    • Saarland
  • Projektdauer

    • Zwei Stunden bis zwei Tage
  • Schulformen

    • Berufsbildende Schule,
    • Förderschule,
    • Gesamtschule oder vergleichbar,
    • Gymnasium oder Oberschule,
    • Hauptschule,
    • Realschule,
    • Haupt- und Realschule
  • Klassenstufen (Mehrfachauswahl)

    • Ökonopoly®: 8.-13. Klasse, easyManagement: 10.-13. Klasse
  • Gruppengröße

    • Gesamtgruppengröße bis 30 Schülerinnen und Schüler
  • Mitglied im Initiativkreis

    • nein
  • Integration

    • Unterricht (z.B. Arbeitslehre), Anknüpfpunkte zu den Lehrplänen aller Schulformen, Projektwoche
  • Lernziele /-inhalte

    • Lebendige und praxisnahe Vermittlung betriebs- und volkswirtschaftlicher Zusammenhänge. Die ökonomischen Themen werden dabei immer verknüpft mit ökologischen und sozialen Aspekten. Die Spiele bieten darüber hinaus vielfältige Anknüpfpunkte zu Lehrplaninhalten in Fächern wie bspw. Deutsch, Mathematik oder Beruf und Wirtschaft. Die Stärkung von Querschnittskompetenzen wie Entscheidungs-, Problemlösungs- und Teamfähigkeit ist ein gewünschter Nebeneffekt.
  • Wirtschaftsvorwissen

    • Lehrkräfte: Allgemeines Wirtschaftsvorwissen und Wirtschaftsinteresse ausreichend. Wirtschaftsnahes Unterrichtsfach keine Voraussetzung.
    • Schülerinnen und Schüler: Keine besonderen Wirtschaftsvorkenntnisse erforderlich.
  • Aufgaben Lehrer ■ Lehrer Qualifizierung

    • Betreuende Lehrkraft primär in begleitender Funktion für die Schülerinnen und Schüler. Unterstützung der Schulen und betreuenden Lehrkräfte durch qualifizierte Coaches des organisierenden Vereins ALWIS. Schulungen für Lehrkräfte durch ALWIS, die als Fortbildungsveranstaltungen anerkannt sind.
  • Unterstützende Maßnahmen ■ Materialien

    • Lehrkräfte: Unterstützung und Begleitung durch qualifizierte Coaches des organisierenden Vereins ALWIS. Unterrichtsmaterialien zur Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler werden von ALWIS bereitgestellt.
    • Schülerinnen und Schüler: Vornehmlich Unterstützung durch Coaches von ALWIS.
  • Events ■ Veranstaltungen

    • Nicht zentral vorgesehen, aber in Eigenregie der Schulen möglich (z.B. als Abschlussveranstaltung unter Einbindung von Unternehmen, Kommune etc.).
  • Wirtschaftspartner /-paten

    • Breites Partnernetzwerk von saarländischen Unternehmen verschiedener Branchen und Größenordnungen sowie Forschungsinstitute, Kommunen, Vereine, usw.
  • Benotung ■ Anerkennung Besonderer Leistung

    • Benotung bei Durchführung im Unterricht möglich.
  • Teilnahmezertifikate

    • Teilweise Teilnahmebestätigung für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte.
  • Lehrer-Netzwerke ■ Ehemaligen-Netzwerke

    • Keine
  • Projektdokumentation ■ Evaluation ■ Praxisberichte

    • Keine.
  • Neuerungen ■ Planungen

    • Derzeit keine vorgesehen.
  • Weitere Angebote

    • Unterstützung bei der Gründung von Schülerfirmen, Landeskoordinierungstelle für die JUNIOR-Programme des IW Köln, Organisation von eigenen Schülerfirmen-Veranstaltungen im Saarland; viertägiges ALWIS-Sommercamp „Wirtschaft“ für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren: Durchführung in den Sommerferien, Programm zur Berufsorientierung mit Betriebsbesichtigungen, Workshops, Vorträgen, Planspielen; Initiierung von Kontakten zwischen Schulen und Unternehmen; Bereitstellung von Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte: Unterrichtsmodule für verschiedene Klassenstufen; Unterstützung der Schulen bei der Organisation von Berufsinformationstagen.
  • Besonderheiten

    • Die Durchführung der Planspiele ist für saarländische Schulen kostenlos. ALWIS wird als Institution durch Landesmittel mitfinanziert.