Inhalt

CAMPUSUNTERNEHMER

  • Kontakt

    Futurepreneur e.V.

    Straße/Hausnummer
    Bernadottestraße  8
    22763 Hamburg

    Telefon:  040 209 150 06 E-Mail: 

    Futurepreneur e.V.
  • Beschreibung

    CAMPUSUNTERNEHMER ist ein viertägiges Programm für Schülerinnen und Schüler, bei dem es an einem außerschulischen Ort jenseits von Schulnoten, Lerndruck und Rotstift um viel Wichtigeres geht: um die Entdeckung von Selbstwirksamkeit und Potenzialen, um intrinsisch motivierte Entfaltung und Aktivierung sowie den Impuls zu setzen, mit Begeisterung etwas Eigenes auf die Beine zu stellen.

    Zwei zertifizierte Futurepreneur-Coaches entwickeln mit den Schülerinnen und Schülern insgesamt rund 500 Geschäftsideen. Sie machen Mut zum Querdenken, Ausprobieren und vor allem zum realen Umsetzen jeweils einer eigenen Idee. Diese Idee basiert auf dem individuellen Wollen, Können und Ressourcen jedes Teilnehmenden. Neben ersten Erfahrungen in Projekt- und Selbstmanagement lernen alle: Mit einem Plan, Spaß und Energie kann ich eine Menge erreichen.

    CAMPUSUNTERNEHMER lässt sich vielseitig je nach Bedarf einsetzen; als Projektwoche, Einstieg in eine Schülerfirma, Überbrückung vor den Ferien, Aktivierung/Belohnung für Schülerinnen und Schüler, Lerneinheit zum Thema Wirtschaft, Berufsorientierungs-Modul oder auch als Baustein für das Siegel „vorbildliche Berufsorientierung“.

  • Projektart (Mehrfachauswahl)

  • Bundesländer

    • Hamburg,
    • Niedersachsen,
    • Schleswig-Holstein
  • Projektdauer

    • viertägig/regelmäßig/seit 2012
  • Schulformen

    • Gesamtschule oder vergleichbar,
    • Gymnasium oder Oberschule,
    • Hauptschule,
    • Realschule,
    • Haupt- und Realschule
  • Klassenstufen (Mehrfachauswahl)

    • Sek I und Sek II, gute Erfahrungswerte liegen vor ab Klasse 8 bis Klasse 12, auch mit altersgemischten Gruppen
  • Gruppengröße

    • 20-30 Schülerinnen/Schüler, Klassenverband oder klassenübergreifend
  • Mitglied im Initiativkreis

    • nein
  • Integration

    • Projektwoche als Lerneinheit zum Thema Wirtschaft/Entrepreneurship Education, Einstieg in eine Schülerfirma, Berufsorientierungs-Modul
  • Lernziele /-inhalte

    • Kernkompetenzen in Beziehungen und Netzwerken; die Kern-How-To's der Unternehmensgründung kennen, Entwicklung von Kompetenzen, die für einen Entrepreneur typisch sind; Projektentwicklungsprozesse verstehen; Motivation für eine unternehmerische Karriere/ein Leben als Entrepreneur; Werte und Verständnis für das Leben eines Entrepreneurs vermitteln; Verhalten und Fähigkeiten eines Entrepreneurs trainieren; Kreativität entdecken, Vorhandene Potenziale erkennen, heben und in eigene Bahnen lenken; Talent und Antriebskraft fördern; Selbstbewusstsein, Selbstwirksamkeit und Selbstwertgefühl stärken; Erfolgserlebnisse mit den eigenen Potenzialen ermöglichen; Ausbildungsreife verbessern; Schlüsselkompetenzen wie Eigeninitiative, Team- und Problemlösefähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein fördern; Selbstsicherheit im Umgang mit anderen Menschen stärken; Angst vor möglichem Scheitern abbauen/nehmen
  • Wirtschaftsvorwissen

    • Wirtschaftliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Projekt steht das reale Erleben im Vordergrund. Damit unterscheidet sich das Programm deutlich vom üblichen Schulunterricht, bei dem die reine Wissensvermittlung im Vordergrund steht.
  • Aufgaben Lehrer ■ Lehrer Qualifizierung

    • Das Projekt wird von zwei erfahrenen und zertifizierten Futurepreneur-Coaches an einem außerschulischen Lernort in der Nähe der Schule durchgeführt und pädagogisch begleitet. Alle Erfahrungen und Erfolge werden protokolliert, in den Schulalltag übertragen und dort in Rücksprache mit Futurepreneur weiter ausgebaut. Weitere unternehmerische Projekte wie der Aufbau einer Schülerfirma sind denkbare Folgeschritte.
  • Unterstützende Maßnahmen ■ Materialien

    • Alle Schülerinnen und Schüler verlassen das Projekt mit schriftlichen Materialien auf denen ihre persönlichen Kompetenzen, Interessen und Geschäftsideen festgehalten sind. Bei Bedarf erhalten die Jugendlichen auch über das Projekt hinaus Unterstützung bei der Realisierung ihrer Vorhaben. Die Jugendlichen erarbeiten sich persönliche Unterlagen, die für den Einsatz in der weiteren Berufsorientierung wertvoll sind.
  • Events ■ Veranstaltungen

    • Jedes Projekt endet mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen, Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolge vor Lehrern, Schulleitung, Eltern Unternehmern und Presse präsentieren und dafür gefeiert werden.
  • Wirtschaftspartner /-paten

    • Am zweiten Projekttag findet ein Gespräch mit inspirierenden Gründern statt, die von Erfolgen, Hindernissen und persönlichen Lösungsstrategien erzählen.
  • Benotung ■ Anerkennung Besonderer Leistung

    • Bei dem erfahrungsbasierten Lernen außerhalb des Schulkontextes wird hier bewusst auf Noten verzichtet. Die Anerkennung erfolgt über Wertschätzung durch Coaches und Kunden. Als zusätzliche Motivation dürfen die Schülerinnen und Schüler ihre finanziellen Einnahmen vollständig behalten.
  • Teilnahmezertifikate

    • Die Schülerinnen erhalten abschließend ein CAMPUSUNTERNEHMER Diplom, das ausführlich attestiert, welch Erfahrungen und Entwicklungen die Teilnehmenden durchlaufen haben.
  • Lehrer-Netzwerke ■ Ehemaligen-Netzwerke

    • Die Schülerinnen und Schüler können nach erfolgreicher Teilnahme am Projekt Mitglied beim Futurepreneur ALUMNI CLUB werden. Lehrkräfte können sich für den Newsletter anmelden.
  • Projektdokumentation ■ Evaluation ■ Praxisberichte

    • In Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg wurde die Wirksamkeit der Projekte zwischen Januar und Oktober 2017 umfangreich wissenschaftlich evaluiert. Demnach verbessern alle teilnehmenden Jugendlichen ihre sozialen Kompetenzen und zeigen signifikante Entwicklungsfortschritte im Hinblick auf die Kernziele Kreativität, Selbstwirksamkeit, Problemlösefähigkeit, aktivierter Gründergeist, Selbstbewusstsein und Glaube an die eigene Schaffenskraft. Bei 25 % der Schülerinnen und Schüler sind diese Effekte ganz besonders stark zu beobachten. Ausgewählte Erfolgsgeschichten und Praxisberichte der Schulen sind auf der Webseite nachlesbar.
  • Neuerungen ■ Planungen

    • Das Angebot von Futurepreneur wird ab 2018 (zunächst) an weiteren Standorten in Norddeutschland verfügbar sein. Aktuelles dazu auf der Webseite.
  • Weitere Angebote

    • Im Ferienprogramm SOMMERUNTERNEHMER haben Schülerinnen und Schüler die Chance, ihre unternehmerischen Fähigkeiten in einem 5-wöchigen Zeitraum zu entdecken und auszubauen. Zusätzlich erhalten sie ein Startgeld.
  • Besonderheiten

    • Futurepreneur unterscheidet sich von anderen Bildungsinitiativen durch die Möglichkeit in einem sehr komprimierten Zeitraum intrinsisch motiviert reale unternehmerische Erfahrungen mit selbstgewählten individuellen Geschäftsideen zu sammeln und dabei mit realen Kunden eigenes Geld zu verdienen.