Inhalt

Achievers International

  • Kontakt

    Achievers International
    Enterprise House

    Telefon:  0044/020/7620-0735 Fax:  0044/020/7261-4539

    Straße/Hausnummer
    Hatfields  1-2
    SE1 9PG London
    United Kingdom
    www.achieversinternational.org
  • Beschreibung

    Mit Achievers International werden von Schülerteams Import-Export-Schülerfirmen mit Echtheitscharakter gegründet und im Laufe eines Schuljahrs bis hin zur Dauereinrichtung betrieben. Die Schüler übernehmen Funktionen und Aufgaben wie in einem Unternehmen, betreiben in den Schülerfirmen internationalen Handel und erfahren so in der Realität Wirtschaft und Unternehmertum mit allen Facetten. Gemeinsam mit betreuenden Lehrern und einer Partnerschaft zu einer Schülerfirma im Ausland suchen die Schüler nach Marktlücken auf dem eigenen sowie dem Partnermarkt und versuchen gemeinsam mit ihren Partnern Produkte zu verkaufen. Wichtige Inhalte des Programms sind Gründung der Schülerfirma, Kennenlernen der Partnerfirma, Austausch der Produktideen, Kapitalbeschaffung für Produkte und Transport, Bestellung der Waren, Im- und Export sowie Vermarktung/Verkauf. Die Behauptung am Markt, Verkaufsaktionen und eigene Veranstaltungen mit dem Ziel der Kundengewinnung sowie Werbung und Öffentlichkeitsarbeit sind wesentliche Bestandteile der Arbeit in der Schülerfirma. Achievers International, London steht als zentraler Ansprechpartner, Organisator und Unterstützer für Lehrer und Schüler zur Verfügung. Seit Bestehen erprobt bei über 30.000 Schülern weltweit.

  • Projektart (Mehrfachauswahl)

  • Bundesländer

    • Saarland,
    • Baden-Württemberg,
    • Bayern,
    • Berlin,
    • Brandenburg,
    • Bremen,
    • Hamburg,
    • Hessen,
    • Mecklenburg-Vorpommern,
    • Niedersachsen,
    • Nordrhein-Westfalen,
    • Rheinland-Pfalz,
    • Sachsen,
    • Sachsen-Anhalt,
    • Schleswig-Holstein,
    • Thüringen
  • Projektdauer

    • mindstens 1 Schuljahr; Schülerfirmen können auch als Dauereinrichtung in den Schulalltag integriert werden. Anmeldung zu Beginn eines Schuljahres (Mitte August bis Mitte September). Seit 1997. Zu Beginn Pilotprojekt an 4 brandenburgischen Schulen, 2008 Neustart des Programms mit gemeinnütziger Organisation Enterprise Education Trust (EET).
  • Schulformen

    • Berufsbildende Schule,
    • Gesamtschule oder vergleichbar,
    • Gymnasium oder Oberschule,
    • Hauptschule,
    • Realschule,
    • Haupt- und Realschule,
    • Förderschule
  • Klassenstufen (Mehrfachauswahl)

    • 5. - 13. Klasse; Alter zwischen 11 und 19 Jahren, die meisten teilnehmenden Schüler gehören den Klassenstufen 8 bis 11 an.
  • Gruppengröße

    • 5 bis 30 Schüler (optimale Gruppengröße ca. 15 Schüler mit etwa 9 Führungskräften).
  • Mitglied im Initiativkreis

    • Gründungsmitglied seit 2007
  • Integration

    • Regulärer Unterricht, außerunterrichtliche AG (i.d.R. verteilt über verschiedene Fächer, ergänzend Durchführung von Teilaufgaben in außerunterrichtlichen Arbeitsgemeinschaften).
  • Lernziele /-inhalte

    • Handlungsorientiertes Erfahrungslernen mit hoher Realitätsnähe durch tatsächliches Agieren an internationalen Märkten. Auf- und Ausbau von Wirtschafts-, Unternehmens- und Gründungswissen und der eigenen Einschätzungsfähigkeit (markt-)wirtschaftlichen und internationalen wirtschaftlichen Geschehens. Vermittlung von interkulturellen Kenntnissen. Stärkung wichtiger Querschnittskompetenzen wie Teamfähigkeit, Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen, Eigenverantwortung, selbstständiges Arbeiten, Planung, Zeitmanagement, Kommunikationsfähigkeit. Praktisches Sprachtraining (z.B. Englisch) in der kontinuierlichen konkreten Anwendung. Förderung des Umgangs mit neuen Medien (Erstellung einer Website und Unternehmensprofils, Unternehmenspräsentationen, etc.). Unterstützung der persönlichen Entwicklung und des Selbstbewusstseins. Entwicklung und Erprobung von unternehmerischem Denken und Handeln sowohl aus Sicht als Kunde als auch aus Lieferantensicht. Praktischer Beitrag zur Berufsorientierung und -vorbereitung.
  • Wirtschaftsvorwissen

    • Lehrer: Allgemeines Wirtschaftsvorwissen und -interesse ausreichend. Vermittlung notwendiger Kenntnisse über Online-Lehrertraining zum Programm.
    • Schüler: Keine besonderen Wirtschaftsvorkenntnisse erforderlich. Projektvorbereitung der Schüler durch Vermittlung von Basis-Wirtschaftswissen vorteilhaft. Vermittlung notwendiger Kenntnisse über Online-Schülertraining zum Programm.
  • Aufgaben Lehrer ■ Lehrer Qualifizierung

    • Betreuende Lehrer primär in Funktion als Lernbegleiter, Organisator und Moderator für die Schüler. Online-Lehrertraining als Qualifizierung. 
  • Unterstützende Maßnahmen ■ Materialien

    • Lehrer: Online-Lehrertraining über die Internetplattform nach Anmeldung zum Programm (unter www.achieversinternational.org), Unterstützung durch eine zugewiesene Kontaktperson bei Achievers International (Hilfsbüro: täglich telefonisch, per Fax oder per E-Mail erreichbar). Unterrichts-/Ausbildungsmaterial (über ein Zugangspasswort online verfügbar).
    • Schüler: Online-Schülertraining über die Internetplattform nach Anmeldung zum Programm (unter www.achieversinternational.org), Unterstützung durch eine zugewiesene Kontaktperson bei Achievers International. Willkommens-Informationspaket für Schüler mit Passwort für die Internetplattform, Regeln für die Arbeit mit den Geschäftspartnern, Kontaktdaten der Geschäftspartner und Achievers International.
  • Events ■ Veranstaltungen

    • Schüler und Lehrer haben die Möglichkeit ihre Handelspartner persönlich zu besuchen (finanzielle Unterstützung durch Sponsoren oder bspw. Organisation UK-German-Connection). Veranstaltung "Young Entrepreneurs Market" in London als Möglichkeit für die Schülerfirmen ihre Unternehmen und Produkte zu präsentieren.
  • Wirtschaftspartner /-paten

    • Schüler suchen passend zur Gründungsidee regionale Unternehmen mit Unterstützungs-, Beratungs- sowie Sponsoringfunktion (Bezug von Waren, Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen, finanzielle Unterstützung).
  • Benotung ■ Anerkennung Besonderer Leistung

    • Bundeslandspezifisch unterschiedlich. Möglichkeiten der benoteten Anerkennung für das Projekt, z.B. als "Besondere Lernleistung" in einigen Bundesländern (u.a. Baden-Württemberg).
  • Teilnahmezertifikate

    • Schüler-Teilnahmezertifikate (am Ende des Schul- und Geschäftsjahres; u.a. nützlich bei Bewerbungen für Ausbildung)
  • Lehrer-Netzwerke ■ Ehemaligen-Netzwerke

    • Möglickeit zum regelmäßigen Austausch und zur Vernetzung mit anderen teilnehmenden Schülern und Lehrern über die Internetplattform (Chat, Forum, Unternehmensprofile). Durch Nachhaltigkeit/Längerfristigkeit der Schülerfirmen Entwicklung von informellen Netzwerke zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch.
  • Projektdokumentation ■ Evaluation ■ Praxisberichte

  • Neuerungen ■ Planungen

    • Unterstützende Materialien für Schüler und Lehrer werden jeweils zum Schuljahreswechsel überarbeitet.
  • Weitere Angebote

    • keine
  • Besonderheiten

    • Gebühren: subventionierte Jahresgebühr für die Kooperation mit einer Partnerschule (rund 120 €), Kooperation mit weiteren Partnerschulen (je rund 60 €). Mitglied der eingetragenen Wohltätigkeitsorganisation Enterprise Education Trust (EET).