Ide­en­fin­dung – Ge­schäfts­idee be­wer­ten

Fra­ge: Mit wel­cher Idee, die erst viel spä­ter um­ge­setzt wur­de, konn­te man im Jahr 1888 noch kein Geld ver­die­nen? Tipp: Es geht um Au­tos…

Auf­lö­sung: Das Elek­tro­au­to.

Hat dei­ne Idee fol­gen­de Ei­gen­schaf­ten?

Je häu­fi­ger du „ja“ sa­gen kannst, de­sto bes­ser.

Wich­tig: Ent­schei­dend ist, was die Kun­din/der Kun­de sagt. Frag sie oder ihn!

Schätz­auf­ga­be: Wie viel Pro­zent al­ler Grün­de­rin­nen und Grün­der ma­chen sich er­fah­rungs­ge­mäß kei­ne Ge­dan­ken dar­über, ob sich ih­re Idee von der Kon­kur­renz un­ter­schei­det?

Auf­lö­sung: Über 50 % der Grün­der kann­ten die Un­ter­schei­dungs­merk­ma­le ih­rer Idee nicht.

Mehr In­fos gibt es auf www.un­ter­neh­mer­geist-macht-schu­le.de und spe­zi­ell beim eTrai­ning Mo­dul 4 „Ide­en­fin­dung und -be­wer­tung“. „Un­ter­neh­mer­geist in die Schu­len“ wur­de vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie ins Le­ben ge­ru­fen, das der­zeit den Vor­sitz führt.