Fi­nan­zi­el­le Pla­nung – Ka­pi­tal­be­darf er­rech­nen

Schätz­auf­ga­be: Wie vie­le Grün­dun­gen star­ten mit ei­nem Ka­pi­tal­be­darf un­ter 5.000 Eu­ro? a) 9 % b) 26 % c) 45 %

Auf­lö­sung: c) Es sind 44,6 % (Quel­le: KfW-Grün­dungs­mo­ni­tor 2013).

Er­läu­te­rung: Der Ka­pi­tal­be­darf für die Grün­dung (auch ei­ner Schü­ler­fir­ma) er­mit­telt, wie viel Geld man für die Start­pha­se be­nö­tigt. Ggf. muss man sich et­was lei­hen.

  1. Grün­dungs­kos­ten
    - z. B. Ge­sund­heits­pass für Ca­te­ring-Fir­men (Be­leh­rung durch Ge­sund­heits­amt)
  2. An­schaf­fun­gen
    - Ge­rä­te/Werk­zeu­ge
    - Bü­roaus­stat­tung
  3. Be­triebs­mit­tel
    - Wa­ren- und Ma­te­ri­al­la­ger
  4. Lau­fen­de Kos­ten
    - Per­so­nal
    - Mie­te
    - Wer­bung
    - Ver­trieb
    - Re­ser­ve für Fol­gein­ves­ti­tio­nen/Un­vor­her­ge­se­he­nes
  5. Un­ter­neh­mer­lohn
    - Eu­er Ver­dienst
  6. Kre­di­te
    - Zin­sen für Kre­di­te
    - Til­gung

Tipp! Rech­net rea­lis­tisch, aber oh­ne un­nö­ti­ge Ex­tras!

Mehr In­fos gibt es auf www.un­ter­neh­mer­geist-macht-schu­le.de und spe­zi­ell beim eTrai­ning Mo­dul 3 „Was ist ein Busi­ness­plan?“.
„Un­ter­neh­mer­geist in die Schu­len“ wur­de vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie ins Le­ben ge­ru­fen, das der­zeit den Vor­sitz führt.