Inhalt

JUNIOR basic

  • Kontakt

    Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH

    Telefon:  0221/4981-707 Fax:  0221/4981-799 E-Mail: 

    Straße/Hausnummer
    Konrad-Adenauer-Ufer  21
    50668 Köln
    JUNIOR basic
  • Beschreibung

    Eine 2012 gestartete, für jüngere Schüler vereinfachte Variante der bewährten Schülerfirmen-Projekte JUNIOR expert und JUNIOR advanced. Bei JUNIOR basic gründen und führen Schüler ab der Sekundarstufe I im Team eine echte Schülerfirma. Schüler übernehmen Funktionen wie in einem echten Unternehmen und erfahren so in ihrer eigenen Firma Wirtschaft hautnah. Meilensteine sind die Geschäftskonzeptsuche, die Gründung, die Startfinanzierung durch den Verkauf von Förderurkunden sowie Produktion und Vertrieb der eigenen Angebote. Der komplett neu entwickelte Leitfaden führt durch alle Schritte und ist speziell auf die Umsetzung einer Schülerfirma durch besonders junge Schüler ausgerichtet. Die JUNIOR-Geschäftsstelle bei der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH steht als zentraler Ansprechpartner, Organisator und Unterstützer für Lehrer und Schüler zur Verfügung.

  • Projektart (Mehrfachauswahl)

  • Bundesländer

    • Hamburg,
    • Hessen,
    • Niedersachsen,
    • Nordrhein-Westfalen,
    • Rheinland-Pfalz,
    • Saarland,
    • Sachsen-Anhalt
  • Projektdauer

    • Beliebig, der/die betreuende Schulpate/in kann jederzeit eine JUNIOR-Basic Schülerfirma anmelden oder auch wieder beenden. Üblich ist die Durchführung über mindestens 1 Schuljahr.
  • Schulformen

    • Gesamtschule oder vergleichbar,
    • Gymnasium oder Oberschule,
    • Realschule,
    • Haupt- und Realschule,
    • Förderschule
  • Klassenstufen (Mehrfachauswahl)

    • 5. - 13. Klasse
  • Gruppengröße

    • Beliebig
  • Mitglied im Initiativkreis

    • Gründungsmitglied seit 2007
  • Integration

    • Regulärer Unterricht, Wahlpflichtbereich, außerunterrichtliche AG.
      Von den Kultusministerien der Bundesländer als schulische Maßnahme anerkannt.
  • Lernziele /-inhalte

    • Handlungsorientiertes Erfahrungslernen durch hohe Realitätsnähe. Wecken von Interesse und Spaß an Wirtschaft, spielerische Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge, Aufbau von Wirtschafts-, Unternehmens- und Gründungswissen. Stärkung wichtiger Querschnittskompetenzen wie Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, selbstständiges Arbeiten, Zeitmanagement. Förderung von unternehmerischem Denken und Handeln. Praktischer Beitrag zur Berufswahlorientierung und Förderung der Ausbildungsfähigkeit. JUNIOR basic bietet sich auch als Einstieg für die anspruchsvolleren Projekte JUNIOR advanced und JUNIOR expert an. Ein Wechsel zu diesen Projekten ist jeweils nach den Sommerferien möglich.
  • Wirtschaftsvorwissen

    • Lehrer: Allgemeines Wirtschaftsvorwissen und Wirtschaftsinteresse ausreichend. Wirtschaftsnahes Unterrichtsfach keine Voraussetzung.
    • Schüler: Keine Wirtschaftsvorkenntnisse erforderlich. Projektvorbereitung angepasst an Bedürfnisse von Schülern ab der Sekundarstufe I (Vermittlung von Basis-Wirtschaftswissen mit speziell konzipierten und von der JUNIOR-Geschäftsstelle bereitgestellten Materialien).
  • Aufgaben Lehrer ■ Lehrer Qualifizierung

    • Betreuende Lehrer ("Schulpaten") primär in vorbereitender und begleitender Funktion für die Schüler. Vor Projektstart (regionale) Lehrer-Informationsveranstaltungen (oftmals als Lehrerfortbildung anerkannt).
  • Unterstützende Maßnahmen ■ Materialien

    • Lehrer: Juristisch abgesicherter Gründungsvertrag und Formular für die elterliche Genehmigung, Projekt-Handbuch, Telefon-Hotline, Betreuung während der gesamten Projektlaufzeit durch die JUNIOR-Geschäftsstelle und Bundesland-Koordinatoren, Unterrichtseinheiten.
    • Schüler: Unterrichtsmaterial, wenn gewünscht: vertiefende Materialien zu bestimmten Themengebieten (Geschäftsideen, Marketing etc.), Telefon-Hotline, Online-Newsletter, bundeslandspezifischer persönlicher Ansprechpartner, als Unterrichtseinheit konzipiertes JUNIOR-Brettspiel „Start your Business“ für 2 – 30 Spieler ab 10 Jahren, JUNIOR-Starterkit mit Büroutensilien.
  • Events ■ Veranstaltungen

    • Informationsveranstaltungen zur Vorstellung des Projekts für Lehrer. Ggf. regionale Veranstaltungen von JUNIOR-Kooperationspartnern (z. B. Messen).
  • Wirtschaftspartner /-paten

    • Externe Wirtschaftspaten aus Unternehmen und Institutionen begleiten die Schülerfirmen und unterstützen als Praktiker und Wirtschaftsexperten die Lehrer. Die JUNIOR-Geschäftsstelle kann bei der Suche ggf. jemanden aus ihrem Netzwerk vermitteln.
  • Benotung ■ Anerkennung Besonderer Leistung

    • Bundeslandspezifische Informationen bei den Ansprechpartnern für JUNIOR basic.
  • Teilnahmezertifikate

    • Schüler-Teilnahmezertifikate (u.a. nützlich bei Bewerbungen für Ausbildung)
  • Lehrer-Netzwerke ■ Ehemaligen-Netzwerke

    • Schüler: Ehemaligen-Netzwerk JENZ e.V. für aktuelle und ehemalige Teilnehmer mit Weiterbildungsangeboten und zum Aubau eines Kontaktenetzwerks.
  • Projektdokumentation ■ Evaluation ■ Praxisberichte

    • Regelmäßige Statistiken und Teilnehmerbefragungen.
  • Neuerungen ■ Planungen

    • Sukzessiv bundesweites Angebot geplant.
  • Weitere Angebote

  • Besonderheiten

    • Mitglied der europäischen Dachorganisation Junior Achievement Young Entreprise Europe (JAYEE)