Inhalt

14.06.2021

Schüler und Schülerinnen aus Erlangen überzeugen mit innovativer Idee

Ziemlich smart: Ohm-Gymnasium Erlangen gewinnt Landesentscheid um beste Geschäftsidee

Mit einer smarten Idee für ein smartes Zuhause errang ein fünfköpfiges Team an Schüler und Schülerinnen des Ohm-Gymnasiums in Erlangen den Sieg im Landesentscheid Bayern um die beste Geschäftsidee. Mit ihrem Projekt "Thorsten" (siehe Abbildung) entwarfen sie einen Adapter zur Integration von Lampen in ein beliebiges Smart-Home-System.

Mit der Lampenfassung Thorsten läßt sich jede Lampe in ein beliebiges Smart-Home-System integrieren. Durch die Kompatibilität können Kundinnen und Kunden bereits vorhandene Geräte einbinden und dadurch Kosten sparen.

Die Idee entwickelten Jasmin, Mark, Daniel, Fabian und Peter (alle 16 Jahre alt) gemeinsam und überzeugten auch die Jury des Landesentscheids München von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG).

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.business-at-school.net/wws/9.php#/wws/2021-muenchen-pm.php