Inhalt

11.07.2018

Erfolgreiche Workshops für Schul- und Wirtschaftspaten

Die Zusammenarbeit mit Lehrern und Unternehmensvertretern ist ein wichtiger Bestandteil der JUNIOR Programme. Alle Schülerfirmen werden von engagierten Lehrkräften begleitet und viele erhalten zudem Unterstützung durch Experten aus der regionalen Wirtschaft.

Beide Gruppen waren im Rahmen des JUNIOR Bundeswettbewerbes zu Workshops eingeladen, um sich über Erfahrungen und Herausforderungen auszutauschen.

Der Schulpaten-Workshop startete mit einem Impulsvortrag von Dr. Adriana Neligan (Senior Economist im IW) zum Thema: „Verpackungen und Co. – Müll-Palette und Verwertung“. Das Thema ist für Schülerfirmen relevant, da viele sich mit dem Thema Recycling beschäftigen.

Den zweiten Impulsvortrag hielt Dr. Jörg Schmidt (ebenfalls Senior Economist im IW) zum Thema „Frauen in Führungspositionen“. Er sprach über Status quo, Entwicklung und absehbare Trends. In JUNIOR Schülerfirmen ist das prinzipiell sehr positiv, denn etwa die Hälfte aller Vorstandvorsitzenden in JUNIOR Unternehmen sind Frauen.

Für die Wirtschaftspaten begann der Tag mit einem Gespräch mit zwei JUNIOR Alumni, die im Vorjahr Teil des Bundes-Siegerteams Pacato waren. Die beiden berichteten von ihren Erfahrungen und ihrer Arbeit in einer JUNIOR Schülerfirma. Das anschließende Impulsreferat von Dirk Werner (Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, IW Köln und Geschäftsführer IW JUNIOR gGmbH) zum Thema „Digitale Bildung in Unternehmen“ kam ebenfalls gut an.

Anschließend haben die Wirtschaftspaten die Schülerfirmen beim Bundeswettbewerb besucht.

Weitere Informationen: JUNIOR Wirtschaft erleben