Inhalt

Vorträge

Umsetzung

Betreuende Lehrerinnen und Lehrer wählen eine Referentin bzw. einen Referenten aus und laden sie bzw. ihn zu einem Besuch in der Schule ein. Dabei sollte die ausgewählte Person aus einem (Wirtschafts-)Bereich kommen, der den Interessen der Schülerinnen und Schüler entgegenkommt und auch zu aktuellen Unterrichtsthemen passt.

Kontakte zu Unternehmerinnen oder Unternehmern können die Industrie- und Handelskammern (Industrie, Handel, Dienstleistungen) oder Handwerkskammern (Handwerk) vor Ort herstellen. Sie können auch bei der Suche nach passenden Referenten für bestimmte Themen oder Problemstellungen helfen.

Bei Vorträgen durch externe Referenten müssen Sie Ihre Rolle als Lehrerin oder Lehrer verändern. Nach der Vorstellung des Besuchs in der Klasse spielen Sie “nur noch” eine begleitende Rolle.

Sie haben dennoch eine wichtige Aufgabe: Sorgen Sie für eine möglichst angenehme und ungezwungene Atmosphäre: Je offener und ungestörter das Treffen des Referenten mit den Schülerinnen und Schülern ausfällt, desto niedriger ist die Hürde, Fragen zu stellen und mit dem Besuch tatsächlich ins Gespräch zu kommen.

Aufgaben des schulischen Betreuers

Im Vorfeld sollten Lehrerinnen und Lehrer die Vortragsinhalte mit den Referenten im Detail absprechen. Dabei sollte geklärt werden: Was erwarten die Schülerinnen und Schüler? Welche konkreten Praxiserfahrungen könnten sie besonders interessieren? Welche sind besonders geeignet, die angestrebten pädagogischen Ziele zu erreichen? Bei der Nachbereitung sollte deutlich werden: Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Was haben sie an Neuem erfahren?

Seitenanfang

Unterstützung durch die Schulleitung

“Hoher Besuch” ist für jede Schule ein Ereignis. Die Schulleitung sollte so früh wie möglich in alle Planungen für die Vortragsveranstaltung und deren Ablauf einbezogen sein. Die Schulleitung sollte

  • für eine  Referentin bzw. einen Referenten Zeit und Räume bereitstellen und den  Besuch ggf. persönlich begrüßen;
  • mit entscheiden, in welchem Kontext eine Referentin bzw. ein Referent den Vortrag hält. Sollte dies außerhalb des Unterrichts geschehen, bietet sich hier eine allgemeine schulische Veranstaltung an. Sollte dies während des Unterrichts sein, muss geklärt werden, welche Unterrichtsfächer und Fachkollegen davon berührt sind;
  • Referenten offiziell einladen. Eine Einladung der Schulleitung kann den Zugang zu potenziellen Referenten erleichtern.
Seitenanfang

Praxistipps

Besondere Erfolgsfaktoren

  • Lassen Sie Ihre Schüler/innen zur Vorbereitung einen Fragebogen mit Fragen an die Referenten ausfüllen.
  • Bitten Sie die Unternehmerinnen oder Unternehmer, zum Einstieg in den Vortrag „etwas zum Anfassen“ mitzubringen (z. B. ein Utensil aus ihrer unternehmerischen Praxis).
  • Lassen Sie die Schüler/innen zum Einstieg in den Vortrag ggf. raten, aus welchen Wirtschaftszweig die Unternehmerin oder der Unternehmer kommt und was sie bzw. er macht.
  • Halten Sie die Diskussion schriftlich fest. Fassen Sie sie zusammen (für eine Nachbereitung).
  • Führen Sie eine Nachbesprechung durch: Was konnten Ihre Schüler/innen vondem Besuch der Referentin bzw. des Referenten “mitnehmen”?

Organisation des Schulalltags

Klären Sie:

  • Wer lädt die Referenten ein (ggf. Schulleitung)?
  • Wo und wann soll deren Vortrag stattfinden?
  • Sollen womöglich mehrere Klassen parallel einbezogen werden?
  • Welcher Raum kommt in Frage?
  • Müssen/können Reisekosten bezahlt werden?

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung von unternehmergeist-macht-schule.de.

Artikelbewertung_Antwort1

Creative Commons Lizenzvertrag

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.