Inhalt

Rollenspiele

Service

Zur Vorbereitung und Durchführung von Rollenspielen gibt es einige Praxishilfen.

Arbeitshilfen

Ablauf von Rollenspielen

Vorbereitungsphase

  • Eine Situation wird vorgestellt und beschrieben.
  • Die Rollen werden verteilt.
  • Die Spielerinnen und Spieler bereiten sich mit Hilfe von Rollenkarten auf ihre Rollen vor, sammeln Sachinformationen und Argumente.
  • Die Beobachtungsaufgaben für die Nichtspielenden werden festgelegt.
  • Informationen über die Rolle der Spielleitung werden gegeben.

Durchführungsphase

  • Das Spiel verläuft in bestimmten Spielzügen. Zeiteinheiten: je etwa 10 Minuten.
  • Das Rollenspiel kann für die Auswertung auf Video oder Audiokassette aufgenommen werden.
  • Das Rollenspiel endet entweder nach vorher vereinbarter Zeit oder nach Erreichen eines auswertbaren Ergebnisses.

Auswertungsphase

  • Sie dauert dreimal so lang wie die Rollenspielsequenz: etwa 30 Minuten.
  • Die Spielenden werden offiziell aus ihren Rollen „entlassen“.
  • Sie äußern sich dann zu ihren Handlungen bzw. zu deren Ergebnis.
  • Die Beobachtenden teilen ihre Ergebnisse nach Beobachtungsauftrag mit. 
  • Feedbackregeln beachten! Die Schülerinnen und Schüler sollen in dieser Phase nur Wahrnehmungen und Eindrücke äußern, keine Bewertungen vornehmen.
  • Das Rollenspiel wird danach ausgewertet: Wie war der Spielverlauf? Wer hat sich wie, warum verhalten? Wer hat welches Handlungsergebnis erzielt? Welches ist das Ergebnis für die gesamte Gruppe: Wie ist Sachstand der Spielsituation?  Dafür lassen sich ggf. der Video- oder Audio-Mitschnitt nutzen.
  • Schlussfolgerungen: Wie lassen sich Auswertungsergebnisse und Erkenntnisse auf das wirkliche Leben übertragen und hier nutzen?

Quelle: Materalien. Heft 96. Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien, ThILLM. Bad Berka 2005.

Rollenkarten

Auf Rollenkarten sind einzelne Personen (Spielrollen) beschrieben. Auf Karteikarten können sie beinhalten:

  • Name und Beruf
  • Bild einer Person zur persönlichen Interpretation
  • Angaben zur Rolle (Alter, Familienstand, Kinder usw. )
  • Biographische Angaben (kurzer Lebenslauf) zur jeweiligen Rolle
  • Informationen zum Kontext der Rolle (berufliche Situation)
  • Informationen über Ansichten und Meinungen

Quelle: www.sowi-online.de

Publikationen

Internetportal „Unternehmergeist in die Schulen“

Hier finden Sie aktuelle Rollenspiele zu Unternehmergeist-Themen:

  • Selbständig oder angestellt?
  • Unternehmergeist am Arbeitsplatz

GründerKlasse 8: Rollenspiele

Rollenspiele sind methodisch bestens dafür geeignet, Schülerinnen und Schüler reale ökonomische Zusammenhänge erleben zu lassen, und zwar in einer gefahrlosen Simulation, die sie auf den „Ernstfall“ vorbereitet. Zu diesem Zweck sollen sie Rollen übernehmen und so authentisch und überzeugend wie möglich spielen. Dabei geht es für sie in Unternehmergeist-Projekten speziell darum, im Spiel Haltungen und Einstellungen von Wirtschafts-Akteuren einzunehmen und bei den Spielpartnern zu erleben, die übernommenen Rollen und deren Beziehungen zu den Mitspielern mit Leben zu erfüllen, Konflikte auszutragen und Entscheidungen zu treffen. Inhalte der GründerKlasse 8:

  • Ablauf von Rollenspielen
  • Rollenspiel: Selbständig oder angestellt?
  • Rollenspiel: Unternehmergeist am Arbeitsplatz
  • Spielsituationen

GründerKlasse 8: Rollenspiele

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung von unternehmergeist-macht-schule.de.

Artikelbewertung_Antwort1

Creative Commons Lizenzvertrag

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.