Inhalt

Projektarten

Experimente

Ökonomische Experimente sollen ökonomische Theorie erlebbar und verstehbar machen. Die Methode basiert auf der Spieltheorie, das Spielerische darf dabei also durchaus wörtlich genommen werden. In ökonomischen Experimenten wird daher Schülerinnen und Schüler eine Spielaufgabe gestellt. Im Verlauf des Spiels sollen sie im Sinne dieser Aufgabenstellung Entscheidungen treffen und deren Konsequenzen erleben. Die Erkenntnisse, die sie dabei praktisch gewinnen, werden im Anschluss mit theoretischen ökonomischen Zusammenhängen verglichen.

Im Mittelpunkt: Interaktion

Bei ökonomischen Experimenten steht die Interaktion der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Zu Beginn einer Spielsituation wird festgelegt, wer mitspielt und welche Spielertypen es gibt, wie das Spiel ablaufen soll und welche Handlungsoptionen jedem Spieler zur Verfügung stehen. Was die Spieler bei ihrem Verhalten antreibt (Motivationen) und welche Grenzen ihnen dabei gesteckt sind (Restriktionen), ist dabei meist zuvor schriftlich festgelegt (z.B. auf Rollenkarten, die der Betreuer jedem Mitspieler aushändigt). Bei ökonomischen Experimenten übernehmen die Schülerinnen und Schüler die Rollen verschiedener Wirtschaftsakteure; vor allem als Produzenten oder Konsumenten, Anbieter oder Nachfrager, Selbständige oder Arbeitsnehmer usw. Sie agieren und reagieren dabei oft, ohne die theoretischen Hintergründe ihrer Entscheidungen und Handlungen zu kennen. Diese erfahren sie erst bei der Auswertung des Experiments (z.B. die Abhängigkeit von Preisen von Angebot und Nachfrage). Die Ergebnisse ökonomischer Experimente sind dabei immer von den Entscheidungen mehrerer Entscheidungsträger abhängig. Ein Einzelner kann also niemals unabhängig von den Entscheidungen der anderen Mitspieler ein Ergebnis herbeiführen. Dieser Zusammenhang muss jedem Mitspieler klar sein. Dabei unterscheiden sich die Interessen- und Motivationslagen der Mitspieler voneinander. Diese Interessenkonflikte und/oder Kooperationsprobleme sind didaktisch „Elementarteile“ von ökonomischen Experimenten und entscheidend für deren Verständnis und Auswertung in der Reflexionsphase.

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung von unternehmergeist-macht-schule.de.

Artikelbewertung_Antwort1

Creative Commons Lizenzvertrag

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.