Inhalt

  • Kooperationspartner

    Was bedeutet es, Unternehmerin oder Unternehmer
    zu sein?

    Was gehört dazu, ein Unternehmen zu gründen und zu führen? Wie wichtig sind die vielen Selbständigen für unsere Gesellschaft? Die Initiative „Unternehmergeist in die Schulen“ will dazu beitragen, dass schon Schülerinnen und Schüler Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema „Unternehmergeist“ erhalten und eigene Erfahrungen in Sachen Selbständigkeit machen können. Unterstützt werden Sie dabei von einer Reihe von Kooperationspartnern. mehr

  • Link zur Seite „BFB“ (Foto von Dr. Horst Vinken)

    Warum ist es wichtig, Unternehmergeist in der Schule zu wecken und zu fördern?

    Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) vertritt als einziger Spitzenverband der freiberuflichen Kammern und Verbände die Interessen der rund 1,2 Millionen selbstständigen Freiberufler in Deutschland. Diese beschäftigen über 3,3 Millionen Mitarbeiter - darunter 122.500 Auszubildende. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern erwirtschaften Freiberufler einen Jahresumsatz von rund 370 Milliarden Euro. Sie steuern somit 10,1 Prozent oder jeden zehnten Euro zum Bruttoinlandsprodukt bei.mehr

  • Link zur Seite „DIHK“ (Foto von Dr. Martin Wansleben)

    Warum ist es wichtig, Unternehmergeist in der Schule zu wecken und zu fördern?

    Als Dachorganisation der 80 deutschen IHKs vertritt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), im Auftrag und in Abstimmung mit den IHKs, die Interessen der deutschen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundespolitik und den europäischen Institutionen.mehr

  • Link zur Seite „ZDH“ (Foto von Hans Peter Wollseifer)

    Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

    Im Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH) mit Sitz im Berliner Haus des Deutschen Handwerks, sind die 53 Handwerkskammern, 36 Zentralfachverbände des Handwerks sowie bedeutende wirtschaftliche und wissenschaftliche Einrichtungen des Handwerks in Deutschland zusammengeschlossen. Der ZDH dient der einheitlichen Willensbildung in allen grundsätzlichen Fragen der Handwerkspolitik. Er vertritt die Gesamtinteressen des Handwerks gegenüber Bundestag, Bundesregierung und anderen zentralen Behörden, der Europäischen Union (EU) und internationalen Organisationen.mehr